- Werbung -
Allgemein | Scatterd

Archive for the ‘ Allgemein ’ Category

Freaks: Ein Rechnergehäuse als Sarg

SPARCstation 1+
Image via Wikipedia

Was will ich denn davon halten? Da hat eine Person so sehnlich den Wunsch gehabt, im Rechnergehäuse begraben zu werden, um seine Liebe zu den Geräten auch nach seinem Tod allen mitzuteilen. Bei dem “Sarg” handelt es sich um ein Gehäuse der SPARCstation, das bis zum Mainboard ausgenommen wurde. Alles andere wurde aufgrund von Platzproblemen entfernt. Auf einer Metallplatte des Gehäuse steht übrigens der Satz “Beam me up, Scotty. I’m done here.”. Diese Worte sollen tatsächlich die letzten gewesen sein, bevor Alan das zeitliche gesegnet hat. Schon kurios.

Zugegeben: Auf dem ersten Blick wirkt die Geschichte schon sehr GeekLike. Aber wenn man mal genau darüber nachdenkt, so hat dieser Sarg mehr Persönlichkeit als so manche Holzkiste, die immer verwendet werden. Ich persönlich würde mich niemals in so einem Gehäuse beerdigen lassen, aber jedem das Seine. Ich frage mich auch, was auf dem Grabstein steht. “Medic plz!!” Oder habt ihr bessere Vorschläge? :)

[via BasicThinking]

Twitter bekommt Listen!

Twitter erhält Zuwachs. Also nicht den Zuwachs. Sondern Feature-Zuwachs. So hat heute das so genannte Listenfeature in Twitter Einzug erhalten. Es lassen sich also bestimmte Twitterer in Gruppen einteilen, wie z.B. Geschäftskollegen oder Freunde, die dann auch (vorerst) öffentlich zugänglich sind. Später wird man wohl manche Gruppen auch vor anderen Usern verstecken können.Außerdem wird es später möglich sein, eine ganze Gruppe von Usern zu followen. Wenn ein Twitteruser zum Beispiel eine Gruppe aufmacht, die alle deutschen Politiker enthält, so hat man die Möglichkeit alle in dieser befindlichen User zu followen, sprich deren Statusupdates zu erhalten.

Twitter-HP

Das Feature befindet sich im Moment in einer Testphase und steht nur wenigen Twitteranern zur Verfügung. Später wird die Funktion mit Anpassung der Twitter-API der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Ich finde diese Funktion super! Im Wust der Millionen von Twitterusern ist es nämlich sehr schwer, den Überblick zu erhalten. Diese Listenfunktion macht die Handhabung bedeutend einfacher.

Will Microsoft EA kaufen?

Huch, was geht denn da ab? Nach neuesten Gerüchten zu urteilen hat die Redmonder Softwareschmiede wohl angeblich vor, den Spielepublisher und Entwickler Electronic Arts zu schlucken. Xephir vom gleichnamigen Blog findet diese Nachricht eher erschreckend als schön. Er hat die Befürchtung, dass Lizenzen für hochgrad qualitative Spiele wie Bioshock an Microsoft gehen könnten und durch die Exklusivrechte dann dazu verwendet werden, um die Games für die XBox zu releasen. Ich persönlich fände das nicht so schlimm.

Microsoft hat neben der hauseigenen Konsole auch noch die Windows Plattform. Es könnte also sein, dass endlich mal wieder tolle Titel exklusiv für den PC erscheinen und den Markt dafür pushen. Microsoft selbst hat mal verlauten lassen, den PC als Spieleplattform wieder mehr zu etablieren. Ich fände das super. Denn der PC ist bei weitem die beste Konsole der Welt!

Darüber hinaus muss man auch sagen, dass viele Titel gute Titel von EA sowieso schon auf einer bestimmten Plattform etabliert sind. Da wäre zum einen Sims. Ich bin kein Sims-Fan, aber dieses Spiel wird weitgehend nur auf dem PC gezockt. Ebenso wie Crysis oder Command & Conquer. Letzteres soll mit Tiberian Twilight nun auch in die letzte Runde gehen.

Von daher darf man ruhig weiter gespannt sein, wie es mit der Geschichte weiter geht.

iPhone mit ausklappbarer Tastatur

Gerade ist ein iPhone mit einer sensationellen Neuerung aufgetaucht. Es handelt sich dabei um ein modifiziertes Gerät, was mittels einer App eine komplette Tastatur mechanisch und vollautomatisch ausklappen kann. Diese Entwicklung ist revolutionär, hatte das iPhone bisher nur eine virtuelle, auf dem Bildschirm dargestellte Tastatur, die bei manchen Menschen im Winter zu Problemen führte, falls man mit Handschuhen das Gerät bedienen wollte. Dieses Problem gehört nun der Vergangenheit an. Man sehe und staune:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=W3UoYdATVDI[/youtube]

Auf den zweiten Blick wird allerdings klar: Das Video ist ein Fake und der ganze Beitrag hier nur blöde Satire und keinesfalls Ernst zu nehmen. Dennoch kann man festhalten, dass das Video sehr gut gemacht wurde. Diese ganze Animation war bestimmt eine Menge Arbeit.

Die Zensursula Chronologie

Wie fing das ganze Desaster eigentlich an? Und was wurde bisher dagegen unternommen? Ihr wisst nicht wovon ich rede? Na von der Netzsperrdebatte. Daniel Schultz von dem presseschauer Blog hat sich mal die Arbeit gemacht und alle nennenswerten Ereignisse von dem Vorschlag zur Einführung der Netzsperren bis hin zu Verabschiedung. Am Ende hat die gesamte Arbeit eine Seitensanzahl von 35 Seiten erreicht.

Wer sich das PDF laden möchte, der folge einfach diesem Link: Klick!

[via netzpolitik]

Die Chinesen…

… müssen sich fürs Kommentieren im Internet in Zukunft genau identifizieren lassen. Dazu muss der chinesische User (bspw. auf einer Newseite) nun seine Personalausweißnummer eingeben, die zum Teil sogar als Verfasser des geschriebenen Kommentars allen anderen Usern öffentlich sichtbar ist. Was bleibt einem da noch mehr zu sagen als Datenschutz adé?

Dabei macht das die chinesische Regierung immer ganz geschickt. Bloß keinen Mucks von sich geben und die neuen Maßnahmen absolut geräuschlos einführen. Mit dieser Methode will man Aufstände vermeiden, die wohl mehr als wahrscheinlich gewesen wären falls man die neuen Verordnung groß angekündigt hätte.

Ich finde die ganze Zensierung und Freiheitsberaubung im Netz schon ziemlich arrogant und erschreckend. Aber der Sinn dahinter ist wohl ganz einfach: Man will kritische Stimmen gegen die Regierung ausfindig machen und wenn möglich gleich hinter Gitter sperren. So bleibt die Macht wohl sehr lange erhalten. Ich bin ja gespannt, wann wir soweit sind. Bisher hats unsere Regierung “nur” zur einer Zensurstruktur und einer Forderung zur einer neuen Verhaltensknigge für das Internet geschafft.

[via, Taz]

Wow, ein 25 Meter langer Piratenpartei-Truck!

PiratentruckSoeben bin ich über diesen Tweet auf einen ganz interessanten Artikel gestoßen. Es handelt es sich dabei um einen Post der Piratenpartei Niedersachsen. Diese entsendet einen 25 Meter langen Truck mit Piratenaufdruck nach Berlin, zur “Freiheit statt Angst” Demo in Berlin. Das ist doch mal ein richtig geiles Schiff!

Weiterlesen

Apple-Nutzer nutzen das W-LAN in Cafés alleine

Gerade auf Basicthinking gelesen: Wahre Vorurteile: Apple-Fans hängen öfters in Cafés ab. Wie die Überschrift schon vermuten lässt ist es tatsächlich wahr. Apple-Nutzer benutzen zu etwa 98 % das W-Lan in öffentlichen Orten. Das ist aus einer Studie von JiWire herausgegangen:

HotSpot Nutzung

Wie man in der Grafik sehen kann, werden die öffentlichen HotSpots zu 55 % von dem iPod Touch benutzt. 41 % der Nutzer besitzen ein iPhone und erst danach kommt die PSP mit verwundernd geringen 1.1 %. Das macht in etwa 98 % für Apple!

Wie man aber auch sehen kann, sind keine Laptops in der Liste vorhanden. Deswegen ist der Anteil an Windows-Nutzern auch sehr sehr gering, wenn überhaupt vorhanden. Ein Laptop ist einfach viel zu klobig, um es mal eben zu einem Café mitzunehmen. Dann doch lieber ein iPhone. Dieses ist ja auch (wer hätte es gedacht) dominierend auf dem Markt. Und da besonders im mobilem Markt. Das schlägt sich auch auf die Statistik wider.

In der Studie sind übrigens noch eine Menge anderer interessanter Fakten untersucht worden. Wusstest ihr, dass Deutschland in der HotSpot-Verfügbarkeit auf Platz 6 hinter Russland und Frankreich ist? Ich finde da muss sich etwas ändern.

Am 9. September gibts neue iPods!

Wie ich gerade bei Computerbild gelesen habe, will Apple wohl am 9. September unter dem Motto “It’s only rock and roll, but we like it” eine Präsentation abhalten und unter anderem die neuen iPod-Modelle vorstellen. Darunter dürfte auch eine Neuauflage des iPod Touch sein, der mit einer 3.2 Megapixel Kamera ausgestattet werden soll. Außerdem wird über ein GPS-Modul spekuliert. Der iPod nano soll übrigens, wenn man neuesten Gerüchten glauben möchte, auch eine Kamera bekommen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt. Apple dürfte nicht zuletzt mit dem Zune HD (der ja leider nur in den USA erscheint) und besonders mit dem Zii Egg Konkurrenz bekommen. Letzterer besticht mit einem attraktiven Preismodul und zugleich einer Menge Features.

Woofer – Eine Twitter-Satire oder eine Alternative?

Gerade habe ich bei Winfuture über einen “neuen” Internetdienst gelesen. Es handelt sich dabei um Woofer, einen -wie sie sich nennen- Makro-Blogging Dienst. Warum? Ganz einfach: Woofer ist ähnlich wie Twitter. Nur dass man nicht maximal 140 Zeichen verwenden darf, sonder mindestens 1400 (!). Ja ganz richtig. Ganze 1400 Zeichen. Das ist eine ganze Menge Brot und trotzdem gibt es schon über 6000 “Woofs”.

Auf der Startseite wird zwar behauptet, dass der Dienst in keinerlei Zusammenhang mit Twitter steht. Dennoch erinnert das Design doch sehr an den Mikro-Blogging Dienst. So ist die Mainpage in dem selben hellen Blau gehalten wie Twitter. Auch die Buttons sehen dem originalen Zwitscherdienst ähnlich. Man kann sogar sein Profilbild des Twitteraccount übernehmen. Somit lässt sich eine Anlehnung an die Vorlage nicht leugnen.

Ich frage mich bei der Seite, wie man überhaupt die 1400 Zeichen voll bekommen soll. Bis zu diesem Zeitpunkt hat dieser Artikel gerade mal 138 Zeichen. Könnte diese Seite also für die Frauen gemacht sein?

Creative Commons License