LG Optimus Speed: Gingerbread-Update lässt auf sich warten

Meine Freunde haben mich gewarnt. „Ich bin mit meinem LG nicht zufrieden.“ – „Ich würde mir kein LG mehr kaufen.“. Ich hab gesagt, nein, ich kauf mir das Ding. Die Rede ist vom LG Optimus Speed, was ich am 1. April erstanden habe. An sich ein schönes Gerät: Gute Verarbeitung, flott, Android, nettes Display. Im Prinzip alles super. Zugegeben: Ganz günstig war der Spaß nicht: Stolze 450 Euro habe ich dafür auf den Tisch gelegt. Eine ganze Stange Geld für mich. Deswegen bin ich gerade umso enttäuschter.

Versteht mich nicht falsch, das LG Optimus Speed ist ein richtig gutes Smartphone. Aber was mir gewaltig auf den Zeiger geht, ist die Updatepolitik von LG. Denn da kommt -bis auf ein kleines Update, was bei mir alles verschlimmbessert hat- nichts, obwohl der Hersteller, LG, Gingerbread in Aussicht gestellt hat. Blöderweiße natürlich ohne Zeitangabe. So könnte LG erst im Herbst Gingerbread raus geben.

Wie ich weiter oben geschrieben habe, hat LG bereits ein kleines Update für das Optimus Speed released. Das war vor einigen Wochen; den genauen Termin habe ich nicht mehr im Sinn. Seit dem habe ich des Öfteren enorme Verbindungsprobleme, was darin endet, das Telefon neu zu starten. Nervig, elendig nervig. Und das ganze kam erst seit dem Update! Wäre das Gerät noch im Auslieferungszustand, wäre alles top. Deswegen finde ich es umso schlimmer, dass es sich mit einem erneutem Update von LG so hinzieht.

Heute Vormittag habe ich nochmals mit LG gesprochen. Das Update befindet sich gerade in der „finalen Testphase“. Soso, finale Testphase. Man muss dazu sagen, dass Geräte mit Vodafone-Branding schon ein erneutes Update erhalten haben, womit das LG Optimus Speed wohl sehr viel runder läuft. Und warum kommt das nicht für ungebrandete Geräte? Und warum lügt mich der LG-Support an und meint das neue Update wäre in der finalen Testphase, wenn es Vodafone-Leute doch bereits haben? Sind die Vodafone-Leute Beta-Tester?

Achja, was der Support noch geschrieben hat: Bei dem neuem Update soll es sich noch nicht um das Gingerbread-Update handeln, sondern es basiert immer noch auf Froyo. Toll. Mein Kumpel mit dem Samsung Galady S hat schon Gingerbread. Und Version 2.3.4 steht schon in den Startlöchern. So muss das sein, LG. Guckt mal ruhig rüber zu euren Landsmännern von Samsung!

Die Frage, die mir letztendlich bleibt ist: Wo ist Gingerbread? Wo ist das versprochene Update? Ich warte jetzt schon seit April auf das Update. Ich habe mir das Gerät gekauft, in der Hoffnung, Gingerbread würde zeitnah kommen. Muss es denn immer die Community sein, die die Geräte am Leben hält? Cyanogen 7 gibts schon für das LG Optimus Speed. Vielleicht sollte ich mir das drauf spielen?

Ich finde das echt enttäuschent und schwach von LG. Oder ist das einfach nur meckern auf hohem Niveau?
Die Südkoreaner wollten dieses Jahr dick im Smartphone-Markt mitmischen. Wenn das aber so los geht, dann wird das nichts mit Kundenbindung. Von meinem derzeitigen Stand ausgehend, wird mein nächstes Smartphone kein LG.

3 Gedanken zu „LG Optimus Speed: Gingerbread-Update lässt auf sich warten“

  1. Netter Beitrag! Solche Berichte sind echt top.
    Hättest aber besser vorher auf deine Kumpels gehört…
    Kenne selbst auch Niemanden, der jemals mit nem LG Handy vollkommen zufrieden war. Software war immer nen Problempunkt.

    Aber die Küchengeräte von LG sind definitiv zu gebrauchen 😉

    1. Das sagt man hinterher immer schnell, aber Recht hast du allemal. Ich hätte wirklich auf meine Kumpels hören sollen.

      Joa, das glaub ich dir, dass die Küchengeräte top sind. Aber ein Mixer braucht ja auch kein Update. Oder: Noch nicht. 😀

  2. ich hab keine hoffnungen mehr.. bleibe lieber bei den custom roms.. mit miui-germany bin ich sehr zufrieden.. finde es besser und smoother als cyanogenmod

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.