LG E720 – Viel Handy für wenig Geld?

Mit dem LG GT540 Optimus hat LG bewiesen, das viel Handy nicht teuer sein muss. Das Androidhandy mit GPS, WLAN, HSDPA und Touchscreen gibt es bereits für unter 200 Euro. Nun bringt LG das nächste Low-Budget Handy auf den Markt, das E720. Viel ist bisher noch nicht bekannt, außer, dass Android 2.2 auf dem Gerät läuft, einen 3.2 “ großen Touchscreen hat, einen 600 MHz Prozessor sowie eine 5 Megapixel Cam. Klingt alles nicht überragend, aber wie gesagt, das Gerät soll ein Low-Budget Gerät werden

Ansonsten: Wer ein Einsteigerhandy mit Android haben möchte, für den ist das Handy sicherlich eine gute Option. Ich sehe lediglich Probleme bei dem „langsamen“ Prozessor. Auch sollte man noch weitere Testberichte abwarten. Für alle Interessierten ist hier auch noch ein Video:

[via mobiflip]

Portal 2 bekommt Co-op Feature!

Schon den neuesten world-exclusive Trailer von Valve’s Portal 2 gesehen? Erst heute ist er released worden und zeigt die Avatare 2er Spieler, die gemeinsam ein Level lösen. Allen Anschein nach, wird es also möglich sein, Missionen im Co-op zu absolvieren. Falls das wirklich stimmt, wäre das sensationell. Valve schafft es immer wieder,mich zu faszinieren.

Die Wahrheit über HD+

Langsam aber sicher ist es da: HD! Doch während die Sender das hochauflösende Fernsehen feiern, scheinen die Kunden wohl hinters Licht geführt zu werden. Schuld daran ist das so genannte HD+, das HD-Programm der privaten Sender RTL sowie ProSiebensat1. ZDF sowie ARD strahlen (zum Glück) ohne HD+ aus.

Doch was ist HD+ eigentlich? Dieses Video erläutert die Funktion und beleuchtet die negativen Seiten des HD+.

– Video wurde entfernt. –

Und das schlimmste: Den Kunden sind die Restriktionen gar nicht bewusst. Bei Fernseherkauf denkt man sich: Cool, HD! Nachher wird man dann aber schön „in die Röhre gucken“. Schade eigentlich. Ich kann nur inständig hoffen, dass HD+ nicht lange durchhält.

[via stadt-bremerhaven]

Galactic Inbox ist ein Browserspiel komplett in HTML5!

80 % der Arbeitszeit arbeitet ein Google-Mitarbeiter an „Googlesachen“. Die anderen 20 % können in private Projekte gesteckt werden. Das war schon immer so bei Google. Konkret heißt das, dass Googlemitarbeiter einen Tag „frei“ haben. So entstand z.B. orkut, ein Socialnetwork von Google.

Paul Truong ist ein solcher Mitarbeitet bei der beliebten Suchmaschine. Er ist Creative Technologist und hat eigentlich nichts mir Google Mail am Hut. Trotzdem hat er ein Browserspiel gemacht, was sich Galactic Inbox nennt und ein bisschen Mail enthält. Ziel des Spiels ist es, Briefe aus einem Käfig zu befreien.

Das Besondere an dem Spiel? Es ist komplett in HTML 5 realisiert worden und verzichtet somit auf Flash. Wie für das Spielen braucht ihr also einen Browser, der HTML 5 unterstützt. Mit dem aktuellen Fuchs dürfte das aber kein Problem sein.
Ausprobieren könnt ihr das Spiel >> hier.

Ashampoo Burning Studio 2010 Advanced – Brennprogramm kostenlos

Eine kurze Durchsage, falls jemand da draußen noch ein ganz ordentliches Brennprogramm braucht. Computerbild hat auf dem hauseigenen Downloadportal das Programm Ashampoo Burning Studio 2010 Advanced zum kostenlosem Download freigegeben. In der Beschreibung steht etwas von „Spezial Version“, aber das werden wahrscheinlich nur ein paar unwesentliche Abstriche sein.

Wer noch ein Programm sucht, um mal CD’s, DVD’s oder sogar Blurays zu brennen, der findet hier eine gute Alternative.

Schlechte Noten für das Tablet von Marktkauf

Einige von euch werden sicherlich mitbekommen haben, dass die Warenhauskette Marktkauf vor kurzen ein 7“ Androidtablet im hauseigenen Onlineshop angeboten hat. Das ganze für „läppische“ 179 Euro. Ein guter Preis, denkt man doch an das Elitetablet iPad, das gut und gerne mehrere hundert Euro kosten kann. Wie gesagt, das ist dann aber auch das Elitemodell. Ich bin wahrhaftig kein Applefanboy, aber bisher gibt es zum iPad keine Referenz.

Dabei klingen die „Rohdaten“ des Surfers, wie das Marktkaufpad genannt wird, eigentlich nicht schlecht: WLAN, ein 7 Zoll Touchdisplay und das alles basierend auf einer Android-Plattform. Wie gesagt, für 180 Euro kann man da schon mal zuschlagen. Bei einigen Kunden kam der Surfer heute an – und viele geben es gleich wieder zurück. „Schlechte Noten für das Tablet von Marktkauf“ weiterlesen

Fakten zum Droid X von Motorola

Passend zu dem letztem Artikel, indem ich einen ziemlich coolen Werbespot vorgestellt habe, dachte ich mir, ich stelle euch das Motorola DroidX mal näher vor – obwohl es bisher noch nicht in Deutschland auf dem Markt ist. Seit wenigen Tagen wird das Droid X vom US-Netzbetreiber Verizon Wireless vertrieben. Selbst mit Vertrag kostet das Ding noch 200 $, pro Monat werden 30 $ für den Datentarif fällig. Das ist ohne Zweifel eine Menge Geld. Doch, möglicherweise ist die Stande Kohle ja gerechtfertigt?

„Fakten zum Droid X von Motorola“ weiterlesen