Sterben die Blogger aus?

Gerade bei BasicThinking gelesen: Nicht die Blogs sterben aus, sondern die Blogger. Demnach nimmt besonders die Zahl der jugendlichen Blogger ab. Doch woran liegts? Zum einen ist es sicherlich so, dass das Microblogging, also solche Dienste wie Twitter immer populärer geworden sind. Es ist einfacher, schnell mal eine Nachricht in 140 Zeichen abzuschicken, als einen 500 Wörter starken Artikel auf seinem Blog. Und bequemer ist es natürlich auch. Aber das kann eigentlich nicht der Hauptgrund sein, nutzen doch nur 8 Prozent der unter 18-Jährigen Twitter. Ich glaube die ganze Sache liegt an etwas anderem. Und zwar der Schule.

Ich merke es ja selbst an mir. Mein Stundenplan ist leider so gestaltet worden, dass ich an 3 von 5 Tagen erst nach 4 Uhr nach Hause komme. Neuerdings ist es auch noch so, dass man mein Tag um halb sechs vorbei ist. Danach fallen möglicherweise noch Hausaufgaben an. Und -in meinem Fall- kommt noch das Vorbereiten auf das Abitur dazu. Danach hat man keine große Lust mehr, sich mit Bloggen auseinander zusetzen. Das ist meine Situation. Wie man an meinem vorletzten Satz erkennen konnte, mache ich in ein paar Monaten Abitur und bin somit in der 13. Stufe. Bei den Kleinen sieht das aber nicht anders aus.

Seit der Einführung von G8 ist es bei den Unterstufenschülern ebenfalls so, dass sie bis in den Nachmittag hinein in der Schule hocken. Oder aber die Eltern sind beide berufstätig und sie werden über Mittag betreut. Es ist keine Seltenheit, dass sie erst um 4 Uhr nach Hause kommen. Und danach haben sie einfach auch keine Lust auf Garnichts mehr.

Es ist also kein Wunder mehr, dass immer weniger Jugendliche selbst im Netz aktiv Content erzeugen. Dazu haben sie einfach keine Power mehr, wenn sie Zuhause sind. Ich persönlich finde G8 sowieso Mist. Dieses Fast-Food-Abitur bringt im Nachhinein nichts weiter als Stress. Und weniger kostbare Kindheit.

2 Gedanken zu „Sterben die Blogger aus?“

  1. Da stimme ich dir in Allem zu. Ich habe zwar jetzt wieder mit dem Bloggen angefangen, aber ich merke wie mir schon langsam wieder die Lust vergeht. Ich hab‘ das große Glück den G9 Zug noch machen zu können, aber wenn ich – wie heute – von der Mittagsschule nach Hause komme, habe icha uch keine Lust mehr irgendwas zu machen.
    Dieses G8 Modell war doch eh nur dazu da, damit die dumme Kultusministerin Schawan Aufmerksamkeit bekommt.
    Genau dasselbe mit der Infokampagne von dem jetzigen Baden-Württembergischen K.minister Rau. Der haut mal eben 2,5 Mio. für den Scheiss raus, nur damit jeder weiss, der „nette“ Herr Rau macht was für die Schüler.

    Politiker sind echt zum Kotzen. Sie beschäftigen sich nie mit irgendeinem thema, nein sie plappern irgend einen Sch**** daher.

    LG Cloud >.<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.