Cool: Pandora – Eine Open-Source Handheld-Konsole

Habt ihr das schon gehört? Wie eine Pressemeldung verlauten lässt, hat das Projekt OpenPandora den OpenSource Handheld Pandora fast fertig gestellt und stellt das Gerät bald zum Verkauf bereit. Das Gerät ist mit einen 4,3 Zoll Touchscreen ausgestattet, besitzt einen 600 Mhz ARM-Prozessor und hat W-LAN an Bord. Die Akkulaufzeit liegt bei ca. 10 Stunden und eine 43-Tasten Tastatur gibt es auch. Das Gerät ist ein bisschen größer als ein Nintendo DS, passt aber trotzdem noch in eine Hosentasche. Aber diese ganzen Fakten sind nicht einmal das Interessanteste, auch wenn so klingt. Denn, das Gerät hat einen doppelt so schnellen Prozessor wie eine PSP, ist in etwa so schnell wie das neue iPhone 3GS. Eigentlich ein bisschen schneller. Aber jetzt kommt das Beste.

Pandora

Als Betriebssystem setzt das Gerät auf eine Linuxdistribution namens Ångström. Diese ist zur Zeit noch in einer Beta-Phase, aber dennoch schon sehr stabil, wie die Entwickler verlauten lassen. Lediglich das Power-Management muss noch verbessert werden. Durch diese quelloffene Lösung eröffnen ganz neue Möglichkeiten: Quake 3 z.B. soll ruckelfrei auf einer Auflösung 800 x 480 Pixel laufen. Aber nicht nur für Spiele ist das Gerät geeignet. So lassen sich auch „ganz normale“ Programme auf dem Gerät ausführen, wie z.B. der Mozilla Firefox. Die Auflösung des Gerätes soll für den Desktopbetrieb ausreichen. Zudem ist die Installation von Software (und Spielen) ganz easy: SD-Karte rein, installieren, fertig. Oder man lädt Programme einfach (per W-LAN) aus dem Netz. Auch ganz easy.

Letztendlich finde ich dieses kleine Schmuckstück super interessant. Ich würde es als eine Mischung aus Handheld und Netbook bezeichnen. Der Preis soll übrigens 299 Euro betragen. Fürs erste wird die Stückzahl auf 4000 begrenzt sein. Falls sich das Gerät aber als Erfolg beweisen wird, so wird es in die Massenproduktion gehen. Die erste Phase ist besonders zu Testzwecken gedacht: So besteht das Pandora-Team nur aus 5 Mann, die auf die Community angewiesen ist. OpenSource halt. Aber ich liebe es.

Ein Gedanke zu „Cool: Pandora – Eine Open-Source Handheld-Konsole“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.