Zensiert die Killerspielseiten!

Achja, Twitter ist schon eine Nette Sache. Meldungen verbreiten sich dort so schnell wie die Pest. So bin ich heute auf einen Post von Florian Sander auf den Abgeordneten Thomas Strobl aufmerksam geworden, der auf abgeordnetenwatch.de gesagt hat:

In jedem Fall sollte aber meines Erachtens in der Debatte, welche Maßnahmen zur Gewaltprävention ergriffen werden, die von den Bundesministern von der Leyen und Schäuble vorgeschlagene Sperrung von kinderpornografischen Seiten im Internet mit Blick auf Killerspiele neu diskutiert werden.

Anders formuliert heißt das nichts anderes, als dass er dafür plädiert, Seiten zu sperren, die sich mit Killerspielen wie CounterStrike oder Call of Duty beschäftigen.

Ich will jetzt nicht neunmalklug daher kommen, aber war es nicht das, was die Kritiker von den Internetsperren befürchteten und wofür Franzi Heine die ePetition (die übrigens diese Woche ausläuft!) erstellt hat? Insofern hat sich die Regierung doch selbst ins Bein geschossen, indem sie die Befürchtungen gerade bestätigt hat.

Mehr bleibt hier glaube ich nicht zu sagen. Den Rest kann man sich selber denken. Meiner Meinung nach gehören lieber ein paar Politiker zensiert.

3 Gedanken zu „Zensiert die Killerspielseiten!“

  1. wie viele müssen denn bei so ener epetition mitzeichen damit die überhaupt was bewirken kann also ich glaube die epetition zu diesem thema hatte heute rund 120k mitzeichner..reicht das??

  2. 50.000 Unterschriften sind nötig, damit die Petition dem Bundestag vorgelegt wird. Das heißt aber noch nicht, dass alles so kommt, wie in der Petition gewünscht. Meistens werden die Vorschläge (leider) einfach abgewunken. Ob das nun mehr als 50k Unterschriften sind, spielt keine Rolle. Hauptsache, die 50.000 kommen zusammen.

  3. omg was ein koruppter haufen ey…eig soll ja in einer demokratie so zusagen das volk regieren…davon merkt man wirklich nicht allzu viel in deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.