GamerFood – Alles was ein Gamer zum Zocken braucht

Bin gerade auf eine neue Website bzw. Blog aufmerksam geworden, dessen Idee sich ganz interessant anhört. Der Blog beschäftigt sich mit dem Thema „schnelles und einfaches Essen für den leidenschaftlichen Zocker“. Wobei einfach jetzt vielleicht nicht so ganz passend gewählt ist. Einfach sehen die Gerichte nicht aus, sondern sie sind einfach zu machen. Das heißt man muss kein Rach sein, um diese Gerichte nachzumachen.

Der Blog ist noch ziemlich jung und existiert seit dem 17. März. Deshalb ist die Database an Gerichten noch nicht so groß. Dennoch findet man leckere Sachen, wie z.B. mit Käse überbackene Pizzerbrötchen. Nachmachen ist in dem Falle überhaupt kein Problem, alles ist schön bebildert. Letztendlich lässt sich jedes Gericht noch per Sterne-System bewerten.

Desweiteren werden Erfahrungsberichte über bestimmte Leckereien im Supermarkt geschrieben. Die Website sagt dazu selbst:

für diejenigen, die unter chronischem Zeitmangel leiden, gibt es auf GamerFood.de zudem noch Artikel und Erfahrungsberichte zu den Ergüssen der Supermarkt-Fertigprodukte und Knabbereien.

Wer der Website mal einen Besuch abstatten möchte, der kann das über diesen Link tun: GamerFood.de. Ich wünsche viel Erfolg beim Zubereiten und natürlich guten Hunger und Spaß beim Zocken 😉

Ein Gedanke zu „GamerFood – Alles was ein Gamer zum Zocken braucht“

  1. Eigentlich coole Sache. Bin aber schon länger nicht mehr zum Zokcen gekommen und musste dadurch bisher nicht auf so etwas zurückgreifen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.