Firefox Addons, die die Welt nicht braucht

Jaja, der Firefox ist schon ein sehr geiler Browser. Besonders die Möglichkeit Addons zu installieren hebt den Browser von anderen Surfeinheiten ab und macht ihn so besonders. Mittlerweile sind zirka 6700 Addons verfügbar, die aber bestimmt nicht alle auf dem Firefox 3.0 laufen. Doch manche Leute glauben, für jeden Handgriff ein Addons zu brauchen. Ich stelle euch hier ein paar Addons vor, die niemand braucht oder kaum Nutzen bieten.

Das erste Addon, dass ich euch vorstelle ist Interclue. Die Idee hinter Interclue ist relativ schnell erzählt: Das Addon bietet die Möglichkeit, dem User eine Vorschau des Links zu geben, über dem die Maus gerade ist. Dabei bietet das Addon eine kleine Contentvorschau und ein paar Statisiken. Zudem bietet es durch ein Symbol neben dem Link die Möglichkeit, den Link in einem neuen Tab zu öffnen. Das Ganze erscheint einem auf dem ersten Blick relativ sinnvoll. Aber nach einer Woche Testeinsatz auf meinem PC habe ich das Tool wieder von der Platte geputzt. Der Grund? Naja, also ich habe DSL. Dort ist die Seite generell schnell aufgebaut und kann mir die kleine Vorschau also sparen. Außerdem gibt es nicht umsonst Überschriften und eine Einleitung. Wenn mich die Einleitung anspricht, klicke ich den Artikel an. Das muss ich ja sowieso, wenn ich einen Comment schreiben will. Die Statistiken sind zwar interessant, einen richtigen Nutzen haben sie allerdings nicht. Wieviel Wörter ein Blogartikel hat? Ist mir relativ egal. Und sry, aber die Möglichkeit einen Link in einen neuen Tab zu öffnen hab ich schon immer gehabt: Ein Klick mit der mittleren Maustaste und zack! Außer, man hat eine Maus ohne Mausrad. Aber ich hoffe mal sowas hat niemand mehr…

Das zweite unnütze Firefox Addon ist Update Notifier. Ganz banal gesagt, meldet es sich, wenn neue Updates für Addons verfügbar sind. Das ist früher zwar ganz praktisch gewesen, aber mittlerweile prüft Firefox von selbst, ob neue Versionen der installierten Erweiterungen verfügbar sind. Das kann man im Menü vom Fuchs einstellen: Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Update. Hier könnt ihr einstellen, ob der Browser automatisch überprüfen soll, ob neue Aktualisierungen verfügbar sind. Falls ja, werden diese Updates beim nächsten Start installiert. Also: Update Notifier hat gar keinen Nutzen.

Und der dritte Part hört auf dem Namen Delicious Bookmarks. Kurz gesagt bietet das Plugin die Möglichkeit, deine Bookmarks auf der Social Bookmarking Site delicious abzulegen. Das ist vielleicht ganz praktisch, aber eben doch nur auf delicious spezialisiert. Was macht man, wenn man auf einem anderen Portal die Lesezeichen hochladen möchte? Das geht mit diesem Tool nicht. Besser ist hier Shareaholic zu benutzen. Dieses Addon bietet die Möglichkeit deine sozialen Fähigkeiten auf über 30 Portalen auszuüben. Auch delicious.

Das waren erstmal meine 3. Habt ihr noch ein paar Erweiterungen ohne jeglichen Nutzen? Postet sie in den Comments!

3 Gedanken zu „Firefox Addons, die die Welt nicht braucht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.