Videoload free: Kostenlos und legal Filme online ansehen

Neben MSN.Movies, ist nun auch Videoload in das Geschäft der kostenlosen Filme eingestiegen. Ähnlich wie MSN bietet der einst kostengebundene Videodienst nun auch Filme gratis an. Allerdings mit der selben Einschränkung wie bei MSN: Werbung. Die Seite, die unter free.videoload.de erreichbar ist, bietet im Moment noch nicht viele Filme an. Die bekannten Filme kann man zur Zeit noch an einer Hand abzählen: American History X, Rush Hour, Mr. Nice Guy und No Man’s Land.

Doch neben Filmen will der Service auch mit Serien glänzen und bietet nun einige Serien von BBC sowie DMAX, die da wären: Little Britain, Doctor Who, Life on Mars, Coupling, Tuning-Alarm! und Jungbluth. Außerdem werden noch einige Extremsportclips und Konzertmitschnitte angeboten. Insgesamt beläuft sich das Portal damit auf über 600 Clips, was schon beachtlich ist.

Um die Filme anzugucken, die übrigens mit DRM geschützt sind, benötigt ihr für den Firefox das aktuelle Windows Media Player Plugin sowie für den Internet Explorer den Windows Media Player 11.

Insgesamt finde ich, dass MSN.Movies mehr (bekannte) Filme anbietet, als free.Videoload. Doch wenn das Geschäft mit den Gratis-Videoseiten erstmal läuft, dann findet man bestimmt eine bessere Auswahl. Und auch aktuellere Filme.

Warum Zeitschriften im Laufe der Zeit zwangsweise vom Web verdrängt werden

Ich halte hier gerade die aktuelle Computerbild in meinen Händen. Das ist vielleicht die 2. Ausgabe, die ich mir dieses Jahr geholt habe. Und ich stelle immer wieder fest, dass es sich eigentlich nicht lohnt CB zu kaufen. Zum einen sind die Programme auf der Heft-CD meistens Freeware, also Software, die es ohnehin für lau im Internet gibt. Diesmal ist zum Beispiel der „COMPUTERBILD Multi-Messenger“ auf der CD. Uhhh, ein Multi-Messenger. Guckt man genauer in die Zeitschrift, ist es bloß eine aufgepimpte Miranda-Version (das es übrigens auch for free im Netz gibt).

Zum anderen lohnt es sich nicht mehr Zeitschriften zu kaufen, weil die Artikel (hauptsächlich die News) einfach schon wieder alt sind, wenn man das Blatt Papier in den Händen hält.

„Warum Zeitschriften im Laufe der Zeit zwangsweise vom Web verdrängt werden“ weiterlesen

PlayStation palmar hidradentitis – Die Playstation-Hautkrankheit

Kaum zu glauben, aber Schweizer Wissenschaftler haben jetzt eine Hautkrankheit entdeckt, die von zu hohem Playstation-Konsum kommt. Die Krankheit nennt sich PlayStation palmar hidradentitis und hat ihre Ursache in der Überanspruchung der Handflächen. Die Folge davon sind dann kleine, schmerzhafte Bläschen , die sich an den Händen bilden.

Allerdings wurde bei dieser Studie nur eine Person (ein 12-jähriges Mädchen) untersucht, aber schon Millionen Konsolen verkauft. Es ist also lediglich ein Einzelfall. Die Bläschen verschwinden übrigens nach 10 Tagen Konsolenentzug.

Letztendlich finde ich diesen Vorfall aber ganz interessant. Es gibt also wirklich solche Extrem-Daddler, die den ganzen Tag nichts anderes machen, als das Plastiksteuergerät in der Hand zu haben. Könnte jemand bitte die Eltern informieren, die dem Kind sagen sollen, dass es noch außerhalb der Spielstation eine Welt gibt? Mensch was bin ich in dem Alter draußen rum gerannt…

Darf man Apples neuen Browser als Plagiat schimpfen?

Heute erst ist der neue Safari aus dem Hause Apple released worden. Und man könnte meinen, dass sich Apple von Googles Browser hat inspirieren lassen. Die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Nebenbei wartet der Browser mit vielen neuen Features auf: eine JavaScript Engine, die 3 mal schneller sein soll, als die vom Firefox 3. Webapplikationen lassen sich auf dem PC speichern, um sie offline verfügbar zu machen, und auch den Acid3 Test besteht der Browser ohne Probleme. Doch eines lässt sich nach wie vor nicht von der Hand weisen: Die Optik, die nahezu identisch mit Google Chrome ist. „Darf man Apples neuen Browser als Plagiat schimpfen?“ weiterlesen

Meine persönlichen GIGA Highlights aus den letzten Jahren!

Das GIGA-Team war schon ein lustiger Haufen. Am Ende kam zwar mehr Seriosität in die Sendungen, aber letztendlich waren die peinlichen, aus dem Zufall heraus entstandenen Szenen doch die Lustigsten. Und von diesen nicht geplanten Szenen gibt es Hunderte! Deshalb ist es schwierig, alle hier aufzulisten. Aber für meine TOP 10 reicht es. Here we go! „Meine persönlichen GIGA Highlights aus den letzten Jahren!“ weiterlesen

Die Ahnentafel von Nintendo – Alle Konsolen auf einem Blick

Gerade habe ich auf dem Basic Thinking Blog eine Ahnentafel der Firma Nintendo gefunden. Auf dieser werden alle Nintendo Spielkonsolen abgebildet.

Meine erste Nintendo-Konsole befindet sich im rechtem Teil der Grafik. Es war nämlich ein GameBoy Pocket. Danach kam der GameBoy Advance. Der war echt cool, kram den heute noch manchmal aus dem Schrank. 🙂

Wenn ich im linkem Arm des Stammbaums schaue, hatte ich bis auf einem SNES keine andere Konsole. Aber das Super Nintendo Entertainment System ist heute noch an die Glotze angeschlossen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wieviel Spaß es macht Mario Kart im Nostalgiemodus zu zocken.

Was war eure erste Nintendokonsole? Oder hattet ihr gar keine?

Windows 7 Media Center in Aktion!

Im Internet ist nun ein Video aufgetaucht, indem Noah Spitzer-Williams, Media Center Program Manager, die neuen Funktionen des Media Centers in Windows 7 erläutert.

Im Video beleuchtet Spitzer-Williams zunächst die überarbeitete Video-Bibliothek, die jetzt Vorschaubilder und Text anzeigt. Außerdem geht er auf native H.264-Unterstützung ein, stellt die neue Video-Slideshow (Video Play-All) vor und zeigt die neuen Funktionen im Umgang mit Bild-Dateien.

Chip online

Für das Video muss Silverlight auf deinem PC installiert sein!


Windows Media Center Picture and Videos Features in the Windows 7 Beta

Uwe Boll hat die goldene Himbeere

Nun ist es im Prinzip offiziell bewiesen: Uwe Boll macht die schlechtesten Filme. Was mir schon längst klar war, wurde nämlich gestern bei den Anti-Oscars präsentiert. Uwe Boll war sogar sechs mal nominiert und erhält Auszeichnungen für die schlechteste Regieleistung, sowie für das „schlechteste Lebenswerk“.

Ich habe aber so das Gefühl, dass sich der selbst-ernannte Spieleregisseur (leider) nicht entmutigen lässt, weshalb wir seine Verschnitte bestimmt noch ertragen müssen. Bleibt nur eine Frage: Welche Publisher geben diesem Menschen die Lizensen für die Filmumsetzungen?

Was kommt nach GIGA? – Maxi macht Andeutungen

Nun ist das Statement der ARD endlich raus. Und irgendwie weiß man nicht, was man davon halten soll. Nach mehrerem Lesen des Zitates glaub ich immer mehr daran, dass die ARD nicht daran interessiert ist das Konzept GIGA umzusetzen. Ich denke eher, dass sie in ihrem Statement die Absage nur „blumig“ verpackt haben. Aber wie geht es jetzt mit den Netzis weiter? Und was ist den anderen aus dem G-Team? Wenn man durch die Blog und Tweets der ehemaligen GIGA-Mitarbeiter geht, dann könnte man meinen sie haben was vor… „Was kommt nach GIGA? – Maxi macht Andeutungen“ weiterlesen