Schlechtes Jahr für den Internet Explorer

Wie hätte man es anders erwartet. Das Jahr 2008 war für Microsofts Browser nicht das beste. Der Browser verlor gegenüber dem Vorjahr 7% Marktanteil. Übrig bleiben noch 68%, womit der Internet Explorer den Markt noch anführt, aber wohl harte Konkurrenten hat. Bevor Firefox den Markt revolutioniert hat, besitzte der Browser aus der Microsoftschmiede über 90 %.

Firefox konnte seinen Martkanteil um 4 % erhöhen und steht nun bei 21 %. Viel interessanter ist allerdings die Tatsache, dass Apples Safari Boden gut machen konnte. So besitzt er 8 % Marktanteile, was auf die steigenden Absatzzahlen von Mac’s zurückzuführen ist.

Google’s Browser kommt lediglich auf ca. 1%. Also nichts weltbewegendes.

Und die Moral von der Geschicht, den Firefox, den lade ich! 🙂

2 Gedanken zu „Schlechtes Jahr für den Internet Explorer“

  1. Pingback: Webnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.